Behandlung von Typ-2-Diabetes - abhängig vom Patienten

Es ist schwierig, einen Erwachsenen zu finden, der noch nicht von Diabetes gehört hat. Aber nur wenige glauben, dass praktisch jeder ein Risiko für Typ-2-Diabetes hat.

Diabetes mellitus ist eine Krankheit unter den zehn häufigsten Pathologien, die weltweit die Haupttodesursache sind. Wachstumsstatistiken für diese Krankheit sind enttäuschend. Im Jahr 2017 sterben jede Stunde weltweit etwa 8 Menschen. Russland liegt bei der Prävalenz von Diabetes an fünfter Stelle, die Anzahl der Patienten im Jahr 2016 beträgt 4.348 ml. Mann

Trotz aller Bemühungen der Ärzte ist es zwar nicht möglich, das Wachstum dieser Krankheit zu stoppen, jedoch verdoppelt sich die Anzahl der Fälle etwa alle 15-20 Jahre. Es bezieht sich sogar auf eine Epidemie, obwohl dieser Begriff nur für Infektionskrankheiten verwendet wird, für die Diabetes nicht gilt.

Menschen, die mit diesem Problem konfrontiert sind, befassen sich in erster Linie mit den Fragen: Ist Diabetes Mellitus heilbar und wie kann man Diabetes loswerden? Diese Fragen eindeutig zu beantworten, ist unmöglich. Hierzu ist es notwendig, bestimmte Situationen zu berücksichtigen.

Denken Sie daran, dass es verschiedene Arten dieser Krankheit gibt. Mehr als 95% aller Patienten leiden an Diabetes Typ 1 oder 2. Wenn Sie die Frage beantworten, ob Typ-1-Diabetes geheilt werden kann, müssen Sie erkennen, dass es auf dem heutigen Stand der medizinischen Entwicklung keine Heilung gibt. Wenn wir die Frage betrachten, ob es möglich ist, Typ-2-Diabetes zu heilen, ist die Antwort nicht so einfach.

Was ist Typ-2-Diabetes?

Dies ist die häufigste Art der Pathologie, sie macht etwa 90% aller Fälle aus, sie wird auch als insulinunabhängig bezeichnet.

Der Blutzuckeraustausch wird durch Hormone reguliert, die von der Bauchspeicheldrüse produziert werden. Insulin senkt den Blutzucker und beeinflusst seine Absorption. Bei Typ 2 (DM2) produziert die Bauchspeicheldrüse eine ausreichende Menge Insulin, aber aus verschiedenen Gründen ist die Empfindlichkeit dafür reduziert, der Zucker wird nicht absorbiert. Es wird im Urin gefunden und übertrifft die normalen Blutspiegel. Dieser Zustand wird als Insulinresistenz bezeichnet.

Ein Organismus ist kein Satz einzelner Organe, sondern ein integrales System. Er versucht, den normalen Zuckergehalt wiederherzustellen, und die Bauchspeicheldrüse, die den entsprechenden Befehl erhält, produziert immer mehr Hormon. Dies führt zu einer Erschöpfung, es kommt zu einer Zeit, in der die Insulinproduktion abnimmt, und es wird notwendig, sie in den Körper einzubringen.

Risikofaktoren, die zum Auftreten von T2DM beitragen

T2D wird auch als Fettkrankheit bezeichnet, 83% der Erkrankten sind übergewichtig und ein erheblicher Teil ist fettleibig. Ein typisches Porträt eines Typ-2-Diabetikers ist eine über 40-jährige Person, die übergewichtig ist. Fett wird hauptsächlich an der Taille, am Bauch und an den Seiten gespeichert.

Risikofaktoren umfassen daher:

  • Übergewicht aufgrund schlechter Ernährung und niedriger motorischer Aktivität;
  • Alter über 40 Jahre;
  • Geschlecht (meistens Frauen sind krank);
  • genetische Veranlagung.

Wenn es nicht möglich ist, die letzten drei Faktoren zu beeinflussen, ist der erste vollständig von der Person abhängig.

Wie wird CD2 behandelt?

Um den Typ-2-Diabetes loszuwerden, ist es zunächst notwendig, die Ernsthaftigkeit der Situation klar zu verstehen und zu verstehen, dass diese Diagnose kein Satz ist, sondern eine Lebensweise.

Diabetes 2 kann geheilt werden, wenn die Krankheit zu einem frühen Zeitpunkt diagnostiziert wird und noch nicht zu irreversiblen Veränderungen im Körper geführt hat.. In diesem Fall ist es möglich, Typ-2-Diabetes ohne Medikamente zu behandeln. Es ist notwendig, eine strikte Diät zu befolgen, die motorische Aktivität zu erhöhen und das Körpergewicht zu normalisieren. Oft reichen diese Maßnahmen aus, um einen Entschädigungszustand einzuleiten. Der Mensch fühlt sich gesund und seine Laborwerte liegen im Normbereich. Wenn Sie diesem Lebensstil folgen, können Sie sich von Diabetes erholen. Unter Heilung versteht man die Verhinderung von Komplikationen, normalem Wohlbefinden und Leistung.

Die Hinterlistigkeit der betrachteten Pathologie ist, dass sie keine auffälligen Symptome aufweist, und es kann 8 bis 10 Jahre vom Beginn der Erkrankung bis zur Diagnose dauern, wenn schwere Komplikationen eine Person zum Arzt zwingen. Wenn die Komplikationen irreversibel sind, ist eine Erholung nicht möglich. Die Behandlung von Typ-2-Diabetes ist bei rechtzeitiger Diagnose am effektivsten. Daher ist es notwendig, den Blutzuckerspiegel regelmäßig zu überprüfen.

Es ist nicht immer möglich, den Zuckerspiegel nur durch strikte Diät und körperliche Aktivität zu normalisieren, es ist notwendig, eine medikamentöse Behandlung zu verwenden. In unkomplizierten Fällen werden den Patienten in der Regel Medikamente verschrieben, bei denen Metformin der Wirkstoff ist. Die Namen der Medikamente hängen vom Hersteller ab. Die Pharmakologie steht nicht still, es werden neue Medikamente entwickelt, um das Problem zu lösen: wie Typ-2-Diabetes geheilt werden kann.

Die Auswahl einer Diät und die Ernennung bestimmter hypoglykämischer Medikamente - die Aufgabe des behandelnden Arztes, die Initiative hier ist inakzeptabel. Der Patient hat die Aufgabe, alle Termine eindeutig zu erfüllen. Wenn Diabetes mellitus noch keine schwerwiegenden Komplikationen verursacht hat, können wir in diesem Fall von der erfolgreichen Behandlung von Diabetes sprechen.

Volksheilmittel gegen Diabetes

Wird Diabetes mellitus mit Kräutern behandelt? In Anbetracht der Frage, wie Typ-2-Diabetes mellitus mit Volksmitteln behandelt werden kann, kann man sich kaum auf ein Rezept verlassen, um zu lernen, wie Diabetes mellitus dauerhaft geheilt werden kann. Kräutertees, Aufgüsse und Dekokte von Kräutern reduzieren jedoch den Appetit, verbessern die Funktion von Bauchspeicheldrüse, Nieren und Leber, die mit Typ-2-Diabetes sehr überlastet ist. Dies verbessert die Wirkung der Diät- und Medikamentenbehandlung. Sie können verwenden:

  • Johanniskraut;
  • Knöterich;
  • Feldschachtelhalm;
  • Eberesche;
  • Brombeere;
  • Preiselbeere;
  • Holunder

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig, sie wählt die Phytopräparate, es lohnt sich, sie mit einem Arzt zu besprechen.

SD2 bei Kindern

Wenn sie "Diabetes mellitus" sagen, ist normalerweise Diabetes mellitus gemeint, und Diabetes mellitus ist eine Erkrankung älterer Menschen. In letzter Zeit gab es jedoch einen alarmierenden Trend zur "Verjüngung" dieser Krankheit. Heutzutage wird der insulinabhängige Diabetes mellitus bei Kindern immer häufiger. Der Hauptgrund ist die genetische Veranlagung. Wenn einer der Angehörigen Diabetiker ist, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Sturzes stark an. Weitere Gründe sind die Probleme und Krankheiten der Mutter während der Schwangerschaft, der frühe Übergang zur künstlichen Fütterung, die spätere Einführung fester Lebensmittel. In einem späteren Alter:

  • ungesunde Ernährung mit einem hohen Gehalt an einfachen Kohlenhydraten und Fetten, die jedoch ballaststoff- und proteinarm sind;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Übergewicht bis zu Übergewicht;
  • Auswirkungen von Virusinfektionen im Säuglingsalter;
  • hormonelle Störungen im Jugendalter.

Dies muss bei der Beantwortung der Frage - wie mit Diabetes umzugehen ist - berücksichtigt werden. Um Diabetes bei einem Kind zu heilen, muss es so schnell wie möglich erkannt werden. In diesem Fall, die Korrektur der Ernährung, erhöhte körperliche Aktivität, Gewichtsverlust kann einen Typ-2-Diabetes bei einem Kind auch ohne Medikamente heilen.

Am wirksamsten ist es, die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern, insbesondere wenn eine genetische Veranlagung vorliegt. Es ist notwendig, Prävention mit besonderer Aufmerksamkeit für die Gesundheit der zukünftigen Mutter zu beginnen. Nach dem Auftreten des Kindes ist es notwendig, den Zuckerspiegel regelmäßig zu überwachen und alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen. Dem Kind von Kindheit an gute Ernährung und einen gesunden Lebensstil vermitteln. Es wird ihn gesund halten.

Kurze Schlussfolgerungen

Ist es möglich, Diabetes mellitus Typ 2 vollständig zu heilen - sie möchten die Mehrheit der Patienten kennen. In den meisten Fällen lautet die Antwort ja. Wie man Typ-2-Diabetes loswerden kann, ist keine einfache Frage und erfordert große Anstrengungen seitens des Patienten. Sie sollten nicht auf ein magisches Werkzeug hoffen, das Sie leicht und mühelos heilen kann. In diesem Fall sind 90% des Erfolgs die Anstrengungen des Patienten. Regelmäßige Überwachung des Zuckerspiegels, die strikte Umsetzung aller Empfehlungen eines Arztes ist harte Arbeit, aber die Belohnung ist eine anständige Lebensqualität. Es ist die Anstrengung wert.