Helfen Äpfel gegen Cholesterin?

Zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut wird der Einsatz von Medikamenten vorgeschrieben. Häufig verschriebene Medikamente, die zur Gruppe der Statine gehören. Sie reduzieren die Anzahl der LDL und hemmen das Wachstum atherosklerotischer Plaques.

Medizinischen Experten zufolge ist es schwierig, die Cholesterinkonzentration nur mit Medikamenten zu senken, und dies ist für lange Zeit völlig unmöglich. Entwickeln Sie häufig Nebenwirkungen, was die Abschaffung von Pillen erfordert.

Ernährungsgewohnheiten und der Verzehr von Lebensmitteln, die das Cholesterin normalisieren, sollten bei einer schwierigen Aufgabe helfen. Dem Patienten wird empfohlen, Nahrungsmittel zu wählen, die wenig fettähnliche Substanzen enthalten, sowie Nahrungsmittel, die diese reduzieren. Zu diesen Lebensmitteln zählen Äpfel.

Betrachten Sie, wie Früchte das Cholesterinprofil bei Diabetes beeinflussen und wie Äpfel mit hohem Cholesterinspiegel konsumiert werden können.

Die Wirkung von Äpfeln auf LDL-Ebenen

Die Vorteile von Äpfeln vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit oder Übergewicht sind seit langem bekannt. Es gibt viele Sprichwörter und Sprüche, die sich auf die Fähigkeit von Früchten beziehen, Fett im Körper aufzulösen. Diese populäre Weisheit ist nicht nur auf diese Weise entstanden, sondern empirisch durch viele Generationen von Menschen, die Hypercholesterinämie mit Äpfeln behandelten.

In verschiedenen Ländern der Welt wurden wissenschaftliche Studien zur Ermittlung der Auswirkungen von Äpfeln auf den Cholesterinindikator durchgeführt. Die Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass eine saftige Frucht den Schadstoffgehalt wirklich um mindestens 10% des ursprünglichen Gehalts senkt.

Der Hauptwirkstoff, der zur Normalisierung der Lipoproteinspiegel mit niedriger Dichte beiträgt, ist Pektin. Pektin ist eine spezielle Faserart pflanzlichen Ursprungs, die Teil der Zellwände von Früchten ist. Apple gilt hinsichtlich des Pektingehaltes als Rekord unter Obst und Gemüse.

Wenn wir berücksichtigen, dass ein Apfel 100% ist, enthält Pektin 15%. Der verbleibende Teil fällt auf die Flüssigkeit, in der sich natürliche Säuren, Mineralien und Salze befinden.

Pektin ist eine Art organischer Faser, die sich in Wasser auflösen kann. In Verbindung mit dieser Information können wir schließen, dass die geringe Größe von Apfelpektin direkt in das Blutgefäß eindringen kann, wo es aktiviert wird. In den Gefäßen werden LDL-Partikel zusammen mit fetthaltigen Lebensmitteln gebunden.

Darüber hinaus hilft Pektin, den Cholesterinspiegel zu senken, indem es statische Fettablagerungen auflöst. Bei einem erhöhten LDL-Spiegel im Patienten werden kleine atherosklerotische Flecken oder Plaques beobachtet, die mit Pektin entfernt werden - es zieht sie an sich und entfernt sie auf natürliche Weise aus dem Körper - während der Stuhlgänge.

Apfelpektin bei Diabetes hat einen positiven Einfluss auf die Funktionalität des Magen-Darm-Trakts. Es bindet Gallensäuren, wodurch die Leber eine zusätzliche Portion Gallensäure produziert, die Cholesterin enthält. Fettalkohol, der zur Produktion von Gallensäuren verwendet wird, wird entweder aus Lebensmitteln entnommen, die ein Diabetiker kürzlich gegessen hat, oder aus Lipiddepots, wodurch die Gesamtmenge an LDL im Blut gesenkt wird.

Zunächst können Äpfel Unbehagen im Unterleib verursachen, was auf eine erhöhte Leberaktivität zurückzuführen ist. Im Laufe der Zeit kommt es jedoch zu einer Anpassung an neue Bedingungen. Der Körper produziert neue Gallensäuren und nimmt ständig Cholesterin auf.

Infolgedessen wird die Menge an Lipoproteinen verringert.

Empfehlungen für die Auswahl und das Essen von Äpfeln

Äpfel und Cholesterin sind perfekt kombiniert. Aber welche Früchte wählen Sie, um die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen? Es gibt bestimmte Richtlinien für die Auswahl. Es wird angemerkt, dass unreife Früchte eine geringere Menge an Pflanzenfasern (Pektin) enthalten als Früchte, die rechtzeitig gesammelt werden.

Reife Früchte erhöhen im Laufe der Zeit den Pektingehalt. Dies ist am Geschmack erkennbar. Das Fleisch ist süß, nicht ganz saftig, aromatisch.

Bei Diabetes kann der Cholesterinspiegel mit Äpfeln reduziert werden. Es gibt eine falsche Meinung, dass der Geschmack von Äpfeln sauer oder süß aufgrund des Zuckers an Früchten ist. In Wirklichkeit ist es nicht so.

Der Kaloriengehalt beträgt unabhängig von der Sorte etwa 46 Kilokalorien pro 100 g Produkt, die Zuckermenge hängt auch nicht von der Sorte ab. Der Geschmack basiert auf der Konzentration von organischen Säuren - Bernstein, Weinsäure, Äpfelsäure, Zitronensäure, Ascorbinsäure. Einige Sorten haben weniger Säure und wirken daher für die Menschen süßer.

Empfehlungen zur Verwendung:

  • Bei Typ-2-Diabetes werden Äpfel vorsichtig in die Ernährung gespritzt. Essen Sie zum ersten Mal die Hälfte oder ein Viertel, nachdem Sie den Zucker im Blut verfolgt haben. Wenn es nicht wächst, kann der Betrag am nächsten Tag erhöht werden. Die Norm ist bis zu 2 kleine Äpfel;
  • Wenn der Patient die Glukoseverdaulichkeit nicht beeinträchtigt, darf er bis zu 4 Früchte pro Tag essen.

Wenn die Menge verletzt wird, der Patient beispielsweise 5-7 Äpfel isst, wird nichts Schreckliches passieren. Die Hauptsache, dass der Körper Nährstoffe aus anderen Lebensmitteln erhielt.

Äpfel mit hohem Cholesterinspiegel sind für den Verzehr auf leerem Magen nicht wünschenswert, da organische Säuren die Schleimhaut reizen. Nachdem Sie Obst gegessen haben, können Sie grundsätzlich nicht lügen wie nach dem Essen. Dies beruht auf der Tatsache, dass der Verdauungsprozess gehemmt wird, was die Entwicklung von Sodbrennen und Verdauungsstörungen hervorruft.

Saftige und duftende Früchte können den ganzen Tag gegessen werden. Aber das verzehrte Obst kurz vor dem Zubettgehen kann zum Hunger eines Diabetikers führen, und dann wird alles, was sich im Kühlschrank befindet, in Aktion treten. Es ist zu beachten, dass ein übermäßiger Verzehr von Äpfeln den Blutzucker erhöhen kann.

Ein Apfel ist etwa 100 g, er enthält etwa 7-10 g Zucker.

Rezepte mit Äpfeln für Cholesterin

Gebackene Äpfel sind für Diabetiker mit Hypercholesterinämie nicht weniger vorteilhaft. Während des Röstens werden organische Fasern in eine leicht verdauliche Form umgewandelt bzw. der Konsumeffekt ist höher. Während der Wärmebehandlung gehen natürlich einige Vitamine und Mineralien verloren.

Zum Kochen von Bratäpfeln benötigen Sie fettarmen Hüttenkäse, eine Prise Zimt und frisches Obst. Die Früchte waschen, die Kappe mit einem Schwanz abschneiden und die Samen darin entfernen. Hüttenkäse mit Zimt mischen, Zucker nach Belieben hinzufügen. Füllen Sie den Apfel, schließen Sie den "Deckel". In den Ofen stellen - wenn die Haut zerknittert ist und ihre Farbe ändert, ist das Gericht fertig. Um zu überprüfen, können Sie den Apfel mit einer Gabel berühren, er wird leicht minimiert.

Rezepte mit Äpfeln große Vielfalt. Sie werden perfekt mit anderen Früchten, Gemüse - Karotten, Gurken, Kohl, Radieschen, kombiniert.

Rezepte helfen, den Cholesterinspiegel zu senken:

  1. Reiben Sie zwei geriebene Äpfel. Fügen Sie der Apfelmischung fünf Walnüsse hinzu. Sie werden in einer Kaffeemühle zerkleinert oder mit einem Messer fein gehackt. Dieser Salat ist besser morgens zum Frühstück zu essen, Tee zu trinken. Muttern, die Lipide und Proteine ​​enthalten, liefern Energie und Energie, geben Kraft und Apfelpektin trägt zur Normalisierung der Verdauung bei.
  2. Reibe eine große Apfel- und Selleriewurzel. In die Mischung ein paar gehackte Dill und Salatblätter geben - Hände reißen. Es wird nicht empfohlen, mit einem Messer zu schneiden, da der Oxidationsprozess beginnt, der den Salat bitter macht. Dann zerstoßen zwei Knoblauchzehen, fügen Sie den Salat hinzu. Eine gleiche Menge Zitronensaft, Honig und Pflanzenöl wird als Dressing verwendet. Salz ist nicht erforderlich. Essen Sie 2-3 mal pro Woche Salat.
  3. 150 g Apfel reiben, 3 Knoblauchzehen hacken. Mischen Sie es auf. Essen Sie diese Mischung dreimal täglich. Dosierung für einen Gebrauch - ein Teelöffel. Das Rezept verbessert die allgemeine Gesundheit, senkt die Glukosemenge im Blut und wird nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Atherosklerose verwendet.
  4. Apfel und Karotte auf einer Reibe reiben, eine Prise Zimt hinzufügen. Mit Zitronensaft oder fettarmer Sahne abschmecken. Zucker wird nicht empfohlen. Trinken Sie mehrmals pro Woche.

Äpfel sind ein wirksames und erschwingliches Mittel, das den Cholesterinspiegel im Körper normalisiert. Es gibt viele Rezepte, unter denen jeder Diabetiker seine eigene Version findet.

Wie nützlich Äpfel dem Experten im Video in diesem Artikel sagen werden.