Interessante Artikel 2019

Hypoglykämie bei Diabetes mellitus: Anzeichen, Notfallversorgung, was zu tun ist

Diabetes mellitus ist eine Krankheit, die vom Patienten Wissen und ein hohes Maß an Disziplin erfordert. Wenn es nicht behandelt wird, werden die Folgen in Form von Schädigungen des Nervengewebes und der Blutgefäße früher oder später auftreten, wenn es zu hart behandelt wird, wenn es zu hohe Dosen von Medikamenten gibt, entsteht eine Hypoglykämie. Ein zu niedriger Blutzuckerspiegel ist noch gefährlicher als ein erhöhter, da Veränderungen im Körper viel schneller auftreten und die medizinische Versorgung einfach zu spät kommt.

Weiterlesen

Empfohlen

Gesundheitsschule für Patienten mit Diabetes: Was ist diese Einrichtung und wo wird sie unterrichtet?

Richtiges Verhalten und kompetente Organisation des Alltags sind der Schlüssel zum Wohlbefinden eines Diabetikers. Die Fähigkeit, die ersten Glocken bei Hyper- und Hypoglykämie rechtzeitig zu erkennen und Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, schädliche Produkte im Voraus aufzugeben und sicherzustellen, dass sich Ihr Körper in Harmonie befindet und mit der richtigen Pflege mit der Zeit einhergeht.

Schöllkraut bei Typ-2-Diabetes: Infusionen und Gebühren für Rezepte

Schöllkraut ist eine beliebte Heilpflanze, die seit langem für ihre wertvollen heilenden Eigenschaften bekannt ist. Das Kräuter-Schöllkraut wird häufig zur Behandlung vieler schwerer Krankheiten verwendet, ist jedoch besonders wirksam bei der Bekämpfung von Typ-2-Diabetes. Schöllkraut hat keine Eigenschaften, die den Blutzucker des Patienten senken oder die Insulinproduktion erhöhen können.

Anämie bei Diabetes mellitus: Ursache und Behandlung mit Eisenpräparaten

Anämie bei Diabetes ist ein Problem, von dem etwa 25% aller Patienten betroffen sind. Sie sollten die wichtigsten Manifestationen und Behandlungsmethoden kennen, die bei Diabetikern mit Anämie durchgeführt werden. Diabetische Nephropathie ist eine schwere Schädigung der Nierenmikrogefäße. Andere Pathologien der Nieren können zu einem Abfall des Hämoglobins führen, aber mit dem Auftreten der ersten Sympathien der Nephropathie tritt ein signifikanter Eisenabfall im Blut auf.

Prävention von Diabetes: eine Erinnerung für Patienten

Diabetes mellitus wird endokrine Pathologie genannt. Als Folge davon werden Störungen im Kohlenhydratstoffwechsel im menschlichen Körper beobachtet. Im Moment ist die Krankheit nicht heilbar, aber eine angemessene Therapie trägt zur Verbesserung des Wohlbefindens bei und beugt Komplikationen vor. Einer der Punkte einer erfolgreichen Behandlung ist eine Gesundheitskost, deren Einhaltung dazu beiträgt, den Konsum von Medikamenten zu minimieren und das Fortschreiten der Krankheit zu vermeiden.

Beliebte Beiträge

Blutzucker 12: Was bedeutet das, der Spiegel liegt zwischen 12,1 und 12,9 mmol?

In der medizinischen Praxis wird die Zunahme des Zuckers im Körper als Hyperglykämie bezeichnet. Als Norm gilt die Differenz von 3,3 bis 5,5 Einheiten. Wenn die Indikatoren stark voneinander abweichen, können wir über den hyperglykämischen Zustand sprechen. Glukose ist eine der wichtigsten chemischen Verbindungen, die die volle Funktion des menschlichen Körpers gewährleistet.

Mineralwasser bei Diabetes mellitus Typ 2: welches Mineralwasser für die Behandlung von Diabetikern zu trinken ist

In den letzten Jahren wurden viele Studien durchgeführt, um die Eigenschaften von Mineralwasser zu untersuchen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Heilung mit Heilwasser die natürlichen Funktionen verschiedener Organe wiederherstellt. Es ist besonders nützlich bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2. Arten von Mineralwasser Wasser wird durch die Zusammensetzung unterschieden, t.

Kann man mit Typ-2-Diabetes beschneiden?

Pflaume ist eine getrocknete Pflaume, ein Produkt, das sehr viele Menschen in fast jeder Form mögen. Es hat einen ungewöhnlich hellen Geschmack und wird daher häufig in Desserts und Fruchtsalaten verwendet. Getrocknete Pflaumen wurden besonders während des Römischen Reiches verehrt und werden zum Beispiel heute schon recht ruhig wahrgenommen, was ihre interessanten Eigenschaften für einen Diabetiker nicht ausschließt.

Behandlung von Typ-2-Diabetes mit Wasserstoffperoxid nach der Neumyvakin-Technik

Die Methode, mit der Diabetes mit Wasserstoffperoxid behandelt wird, wurde vom russischen Wissenschaftler Ivan Pavlovich Neumyvakin entwickelt. Ein Mann, der sein ganzes Leben der Wissenschaft, der ernsthaften Medizin, gewidmet hat, hat viele Ehrungen und Auszeichnungen erhalten, nachdem er in den Ruhestand gegangen ist. Er hat ein großes Interesse an der Volksmedizin, der Suche nach einfachen Lösungen für komplexe Probleme.

Training in Diabetes: eine nützliche Reihe von Sportunterricht

Ärzte und Trainer sind sich einig, dass die Ausbildung bei Diabetes ein wesentlicher Bestandteil des Lebens sein sollte. Das Training bei Diabetes kann sowohl von Personen durchgeführt werden, die an der ersten Art von Diabetes leiden, als auch an Personen, die an der zweiten Art von Krankheit leiden. Patienten, die aufgrund eines Fortschreitens der Erkrankung ein Beinproblem haben, sollten sich auch mit körperlicher Anstrengung befassen.

Komplikationen von Atherosklerose und Lebenserwartung

Atherosklerose ist eine sehr ernste chronische Erkrankung, dh Ablagerung von überschüssigem Cholesterin in der inneren Auskleidung der Arterien. Infolgedessen entwickelt sich ein chronischer Entzündungsprozess in den Gefäßen, und ihr Lumen verengt sich ausnahmslos. Wie Sie wissen, ist die Durchblutung der betroffenen Organe umso schlechter, je schmaler das Gefäßlumen ist.

Diabetes: Wie viele leben damit? Wie lange leben Diabetiker?

Diabetes ist eine schwierige Krankheit, die der Menschheit seit Jahrhunderten bekannt ist. In dieser Zeit haben die Menschen jedoch gelernt, mit ihr umzugehen und haben sich der Lebenserwartung angepasst. Zum ersten Mal wurde dieser Begriff im 2. Jahrhundert v. Chr. Eingeführt. e. Griechischer Heiler Demetrios. Er verband mit dem Namen "Diabetes" einen Zustand, bei dem der menschliche Körper Feuchtigkeit nicht speichern konnte, er verlor ihn viele Male, hatte jedoch den Durst erhöht.

Das will ständig schlafen, dann Schlaflosigkeit: Warum haben Sie mit Diabetes Probleme mit dem Schlaf und wie können Sie diese beseitigen?

Diabetes mellitus ist eine schwere endokrine Pathologie, die mit einer unzureichenden Insulinproduktion des Pankreashormons einhergeht. Viele Patienten klagen über Schlafstörungen: Manche fühlen sich tagsüber sehr müde und können nachts nicht schlafen. Was tun, wenn bei Ihnen Diabetes und Schlafstörungen diagnostiziert werden, informieren Sie den Artikel.

Diabetes und Bewegung - wie trainieren?

Körperlicher Stress bei Diabetes spielt bei der Behandlung eine besondere Rolle. Diese Krankheit erfordert eine Überprüfung der früheren Lebensweise. Es ist notwendig, nicht nur eine Diät, sondern auch therapeutische Maßnahmen zu planen. Ein integrierter Ansatz wird es ermöglichen, die Entwicklung von schwerem Unwohlsein zu kontrollieren und Komplikationen zu verhindern.

Kann man mit Diabetes Pilze machen?

Diabetes-Pilze sind eines der Produkte, die einen angenehmen Geschmack haben und keine große Kohlenhydratbelastung hervorrufen. Ihr glykämischer Index ist je nach Sorte gewöhnlich niedrig oder mittel. Die Vorteile von Pilzgerichten hängen weitgehend von der Garmethode und den zusätzlichen Zutaten ab, mit denen sie kombiniert werden.